Adrenalinkick Rafting

Das Bild kennt doch jeder. In vielen „komischen“ Cartoon-Vorlagen kommt es zum Einsatz. In trauter Zweisamkeit schippern zwei Verliebte eng umschlungen in einem Boot durch die ruhigen Gefilde des Amazonas. Bis sie von einer auf die andere Minute plötzlich in wildere „Fahrwasser“ kommen.

Rafting- Das ist Wassersport

Aus der romantischen Bootstour wird so binnen weniger Augenblick ein ungeheurer Adrenalinkick. Die Zuschauer amüsiert es. Zeichentrickfans nennen es eine gelungene Slapstick-Szene.
Sportler im realen Leben nennen es Rafting. Denn nichts anderes ist es, wenn man in einem Schlauchboot mit einer Kapazität von ca. 4-12 Personen einen reißenden (Gebirgs-) Fluss mit zahlreichen Stromschnellen passiert.

Voraussetzungen zum Raften

Viele Veranstalter bieten für erlebnisorientierte Freizeittouristen, Hobbysportler und Familien Rafting-Touren an. Selbst Kinder können unter der Leitung eines erfahrenen Guides bereits mit einem starken Team in einem Boot sitzen.
Voraussetzungen braucht es schließlich nicht viele dazu. Nur…

• eine einigermaßen körperliche Fitness (Rafting kostet nämlich viel Kraft und Ausdauer je nach Schwierigkeitsgrades des Flusses)

• und die Fähigkeit schwimmen zu können (eine schriftliche Bestätigung wird in der Regel vom Veranstalter vor Beginn der Rafting-Tour gefordert)

genügen bereits völlig, um an einer Rafting-Tour teilzunehmen. Man muss kein Sportler sein, um sich auf Abenteuerreise durch gigantische Wassermassen zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.