Ausbildung zum Rafting-Guide

Die IRF-Raftinglizenz bzw. die Ausbildung zum staatlich geprüften Raftguide ersetzt seit 1. Januar 2015 das Schiffsführerpatent B in Österreich sowie alle entsprechenden nationalen Lizenzen. Ab sofort erfolgen die Lehrgänge und Prüfungen zum Raftguide nach den Kriterien der International Rafting Federation (IRF). Welche persönlichen und fachlichen Voraussetzungen zum Erwerb der IRF-Raftinglizenz notwendig sind, wie lange die Ausbildung dauert und mit welchen Kosten dabei zu rechnen ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Voraussetzungen für die IRF-Raftinglizenz
Als Grundvoraussetzung für die Zulassung zur Prüfung gilt ein Mindestalter von 18 Jahren. Darüber hinaus sollten die Anwärter eine gute körperliche Verfassung sowie sehr gute Schwimmkenntnisse mitbringen. Zu den fachlichen Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung zum staatlich geprüften Raftguide gehören ein Erste-Hilfe-Kurs, die Teilnahme an einem IRF Guide Training sowie die Teilnahme an allen Theorie- und Praxiseinheiten während der Ausbildung. Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Prüfung können bei den regionalen Verbänden oder privaten Anbietern absolviert werden.

Dauer und Umfang der Ausbildung
Ein Vorbereitungskurs auf die Prüfung zur IRF-Raftinglizenz umfasst in der Regel acht Kurstage. Je nach Anbieter kann die Ausbildung in Etappen an mehreren Wochenenden oder auch per Blockunterricht am Stück absolviert werden. Der Vorbereitungskurs beinhaltet einen Theorie- und einen Praxisteil. Im Praxisteil geht es neben der Vermittlung der entsprechenden Kenntnisse und Fertigkeiten vor allem um das Sammeln der für die Prüfung zwingend erforderlichen Mindestanzahl an Fahrstunden.

Kosten der Ausbildung
Die Kosten für die Prüfung zum staatlich geprüften Raftguide liegen je nach Anbieter und Inhalt der Lehrgänge zwischen 480 und 680 Euro pro Person. Bevor Sie einen Vorbereitungskurs buchen, sollten Sie die Angebote auf jeden Fall miteinander vergleichen. Die relativ großen Preisunterschiede erklären sich teilweise durch ebenso große Unterschiede bei den Leistungen. In den Basispaketen noch nicht enthalten ist die Prüfungsgebühr in Höhe von 85 Euro, welche am Prüfungstag bezahlt werden muss.

Ablauf der Prüfung
Die Prüfung besteht aus Theorie und Praxis. Zunächst müssen sich die Anwärter einer schriftlichen und mündlichen Prüfung stellen. Das Bestehen dieses Theorieteils ist die Voraussetzung zur praktischen Prüfung, welche sich in der Regel noch am selben Tag direkt anschließt.

Sicherheit im Raftingsport

Sicherheit im Raftingsport

Ein zentrales Bedenken beim Rafting: die Sicherheit

In weniger als drei Jahrzehnten hat sich Rafting zum populären Freizeitsport entwickelt. Immer mehr Menschen begeistern sich an den geführten Touren in Schlauchbooten, bei denen man durch lebhafte Gewässer fährt. Rafting verbindet Abenteuer, Sport und Action perfekt miteinander. Doch viele Neulinge stellen sich die Frage nach der Sicherheit von Rafting.

Sicherheit beim Rafting hängt von der Vorbereitung ab

Vorkenntnisse sind zum Rafting nicht nötig. Man sollte jedoch schwimmen können, denn das Risiko des Kenterns ist zwar nicht groß, besteht aber. Körperliche Grundfitness sollte ebenfalls vorhanden sein, auch wenn Wildwasserrafting und Canyoning nicht übermäßig anstrengend sind. Auch bei einer Tour, die die gesamte Konzentration beansprucht, werden immer wieder Pausen eingelegt, in denen man die Landschaft genießt und sich ausruhen kann.
Wer sich beim Rafting an einige Grundregeln hält, setzt sich keiner größeren Gefahr aus. Das Unfallrisiko ist auch hier nicht größer als im Straßenverkehr. Man kann bereits für Grundsicherheit beim Rafting sorgen, indem man sich einen zertifizierten Anbieter auswählt. Firmen, die Sicherheitslabel wie „Safety in Adventures“ tragen, sind renommierte geprüfte Unternehmen, die größten Wert auf Sicherheit legen. Das Siegel wird vom Schweizer Tourismusverband vergeben. Auch in Deutschland und Österreich gibt es Ähnliches. Rafting ist eine ernst zu nehmende Sportart, bei der es auf eine gute Reaktionsfähigkeit und Konzentration ankommt. Alkohol beeinträchtigt diese Fähigkeiten erheblich. Daher sind Alkohol und andere berauschende Substanzen während einer Tour tabu.

765107_92764376-free-

Die richtige Ausrüstung sorgt zusätzlich für Sicherheit

Neben hochwertigen, robusten Schlauchboten braucht man beim Rafting auch unterschiedliche Paddel, Wildwasserhelme, Schwimmwesten mit Prüfsiegel und Neoprenkleidung, auch Neoprenschuhe mit rutschfesten Sohlen. Für Anfänger eignen sich Schwimmwesten mit integriertem Bergungssystem. Wer über Bord geht, kann so leicht aus dem Wasser gezogen werden. Die Ausrüstung wird von den Veranstaltern gestellt. Neben wassertauglicher Kleidung müssen auf dem Boot auch Wurfsack und Leinen, Verbandszeug, Signalpfeifen und Erste-Hilfe-Utensilien vorhanden sein.

Rafting-Erlebnisse als Weihnachtsgeschenk

Rafting-Erlebnisse als WeihnachtsgeschenkGeeignete Weihnachtsgeschenke zu finden ist nicht immer einfach. Man weiß nicht, was der Person gefallen könnte und was nicht und oft hat diese Person schon alles, was sie braucht. In diesem Fall bieten sich immer gut Erlebnisgutscheine an, denn Erlebnisse kann man nie genug haben. Ob ein Gutschein fürs Kino, für ein schönes Dinner oder eine tolle Reise, Erlebnisgutscheine kann man auf alle Vorlieben abstimmen und somit jedem eine Freude bereiten. Auch Rafting-Erlebnisse als Weihnachtsgeschenk kommen immer sehr gut an, weil das Rafting ein Abenteuer ist, das man nicht alltäglich erlebt. Mit der brausenden Strömung, dem zischenden Wind und der beeindruckenden Landschaft wird das Rafting zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Was ist Rafting?

Beim Rafting fährt man mit einem Schlauchboot auf einen Fluss und lässt sich von den Stromschnellen mitziehen. Meist fährt man dabei in einem Wildwassergebiet mit höheren Schwierigkeitsgraden. Es können ca. 6-12 Personen in solch einem Schlauchboot Platz nehmen und es gibt verschiedene Stufen von Rafting, wie beispielsweise das Extrem – Rafting. Beim Rafting bekommt man ein Gefühl von Freiheit und Abenteuer, man kommt mal aus dem Alltag heraus und erlebt etwas sehr spannendes und abwechslungsreiches. Auch die Umgebung ist sehr faszinierend, da man die schönsten Flüsse und Landschaften erkunden kann. Man kann außerdem die frische, klare Luft einatmen und die wunderbare Natur genießen.

Wem kann man einen Erlebnisgutschein fürs Rafting zu Weihnachten schenken?

Das Wildwasserrafting ist generell für alle geeignet, die gesundheitlich fit sind und Lust auf Action und Abenteuer haben. Man kann einen Erlebnisgutschein fürs Rafting sowohl an eine Einzelperson, an ein Pärchen, aber auch an eine größere Gruppe verschenken. Für Firmen oder Familien ist Rafting jedoch besonders reizvoll, weil bei diesem Erlebnis Teamwork gefragt ist, da man sich aufeinander einstellen muss. Zudem stärkt es das Zusammengehörigkeitsgefühl, da man später als Gruppe etwas hat, an das man sich gerne zurückerinnert. Durch die neuesten Sicherheitsvorkehrungen und eine gute Vorbereitung auf das Rafting ist es zwar eine sehr aufregende, aber keine sehr gefährliche Sportart, weshalb man den Spaß unbesorgt genießen kann. Besonders bei Jochen Schweizer findet man viele Möglichtkeiten, ein Raftingerlebnis zu Weihnachten zu verschenken und das in den verschiedensten Regionen.

Bildquelle: Dieter Schütz  / pixelio.de

Rafting Kleidung

Rafting – Diese Ausrüstung brauchen Sie

Rafting gehört zu einer der beliebtesten Freizeitsportarten. Bevor Einsteiger und erfahrene Sportler sich jedoch auf wilde Abfahrten begeben können, steht die Anschaffung geeigneter Rafting Kleidung an, die mehr als nur gut aussehen sollte. Der nachfolgende Beitrag gibt Hinweise, die bei der Auswahl passender Rafting Kleidung zu beachten sind, damit die nächste Raftingtour auch zu einem spaßigen Vergnügend werden kann.

Rafting Kleidung – Welche Grundausrüstung für sicheres Rafting benötigt wird
Rafting kann, je nach gewählter Abfahrt, eine anspruchsvolle Wassersportart sein. Für die Durchführung ist kein Berg an Ausrüstung notwendig, einige wenige, dafür aber besonders wichtige Rafting Bekleidungsteile dürfen jedoch nicht fehlen. Schutz vor schweren Kopfverletzungen bietet zunächst ein passgenauer Wildwasserhelm, der über ein CEC-Prüfsiegel verfügen sollte. Vor Spritzwasser und Auskühlung schützt ein Neoprenanzug, der in unterschiedlichen Größen erhältlich ist. Passend dazu sollten spezielle Wildwasser-Schuhe mit besonders stabiler Sohle auf keiner Raftingtour fehlen. Bei kälterer Witterung schützt eine zusätzliche Wildwasser-Neoprenjacke mit langem Arm gegen die Kälte und bietet zusätzlichen Schutz gegen leichte Verletzungen. Unverzichtbar ist zudem eine Wildwasser Schwimmweste, die ebenfalls über ein Prüfsiegel verfügen sollte. Rafting ist zwar grundsätzlich kein Sport mit überdurchschnittlichen Risikofaktoren, vorbeugende Schutzmaßnahmen gegen Verletzungen sind jedoch empfehlenswert.

Rafting Kleidung – Eine Frage der Qualität
Rafting Kleidung muss nicht teuer sein. Insbesondere Einsteiger benötigen keine Luxusausführungen bei der Wahl der geeigneten Ausrüstung, auf eine gute Verarbeitungsqualität und Haltbarkeit sollte jedoch in jedem Preissegment geachtet werden. Hochwertig verarbeitete und robuste Neopren-Schuhe und Wildwasserhelme sind bereits ab rund 20 € erhältlich. Etwas teurer sind hingegen Neoprenanzüge, deren Preis sich nach dem gewählten Modell und der Isolierung richtet. Schützende Wildwasserwesten für wilde Rafting Abfahrten können Sie ab 60 € kaufen. Eine sichere Schwimmweste schlägt mit rund 70 € zu Buche. Besonders bei letzterem Ausrüstungsstück sollte jedoch nicht zu sehr gespart werden, da die Schwimmweste im Ernstfall Leben retten kann.

Die Heldentat gefilmt mit Go Pro

Für Sportler und Adrenalinjunkies ist es sowieso die größte Auszeichnung ihr bestandenes Abenteuer hautnah auf Video in HD-Qualität noch einmal nachempfinden zu können. Genau aus diesem Anlass hat der Hersteller Go Pro tief in die Trickkiste gegriffen und lässt mit seinem aktuellen Modell HD Hero 2 die Herzen eines jeden Sportbegeisterten höher schlagen.

Nicht umsonst zählt sie mit ihrer gestochen scharfen und ruckelfreien Videoaufnahmen in HD Qualität (Full HD: 1920×1080 Pixel, 960p: 1280×960 l oder 720p: 1280×720 zu den besten Kameras, die der Markt in diesem Bereich zu bieten hat. Mit einem manuell verstellbaren Blickwinkel (90-170 Grad), einem Mono-Mikrofon, das die Umgebungsgeräusche aufzeichnet, ist sie ihren Preis von rund 350€ in jedem Fall wert.
Die Befestigung der Kamera am Helm erfolgt entweder mittels Klebe-Pad oder mit einer Kopfbandhalterung.

Rafting-Tour Nähe Kiefersfelden

Überblick:

Schwierigkeit: WW-Stufe 1-2
Länge: ca. 5 km
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Region: Bayern/Tirol
Veranstalter: Outdoor Adventure
Kosten p.P.: ca. 60 €

Tour-Bewertung

Strecke: 4 Sterne
Sicherheit: 5 Sterne
Tour-Guide: 5 Sterne
Overall:

Erlebnisbericht

Gastbeitrag von Sabrina

Letztes Wochenende war ich in Tirol beim Raften. Bei der Basisstation von Outdoor Adventures nähe Kiefersfelden ging es los. Wir wurden mit schicken Neoprenanzügen ausgestattet, Helmen und Schwimmwesten. Selbst brauchten wir Turnschuhe, die nass werden durften.

Mit den Autos fuhren wir ca. 30 Minuten nach Tirol zum Einstieg. Ein Teil der Autos wurde zum Ausstiegsplatz gefahren. Nach ca. 30 Minuten waren dann aber alle wieder bei Einstieg, die Einweisungen durchgeführt und wir stürzten uns auf die Boote. Zur Verfügung standen River Rider, Mini-Rafts und ein normales Raft.

…weiterlesen: Rafting Inn

Eigenen Erlebnisbericht schreiben!

Rafting-Tour Nähe Kiefersfelden (Teil 2)

So hatten wir alle die Möglichkeit, die verschiedenen Boote zu testen.

Obwohl die Wildwasserstärke eher gering war, hatten wir so jede Menge Spaß. Wir versuchten stehts, unsere Boote gegenseitig zu kentern, andere Teilnehmer ins Wasser zu stoßen oder zumindest ordentlich naß zu spritzen.

Wie stark die „so kleinen“ Stromschnellen waren, erfuhren wir dann doch noch. In einem Abschnitt mit Kiesbank hielten wir an und versuchten von dort aus mit den Rafts gegen die Stromschnellen zu paddeln und auf der anderen Seite des Flusses eine kleine Bucht mit Kehrwasser zu erreichen. Fals jede Gruppe brauchte mehrer Versuche und wir kamen definitiv an die Grenze unserer Kraftreserven.

Neben der Kiesbank gab es dann noch einen kleinen Hügel, von dem aus wir ins Wasser sprangen und versuchten zurück zur Kiesbank zu schwimmen. In den Stromschnellen gar nicht so einfach. Vor allem nicht für die Jenigen, denen die Helme ungeschickt vor die Augen rutschten. Teilnehmer, die es nicht schafften, wurden dann mit dem Wurfsack wieder aus dem Wasser gefischt.

So ging es dann dem Ende der Tour entgegen. Wir hatten auf alle Fälle viel Spaß!

Zurück (Übersicht): Rafting Nähe Kiefersfelden

Eigenen Erlebnisbericht schreiben!

Raftingtour Saalach Auer Loch

Überblick:

Schwierigkeit:
Länge: 20 km
Dauer: 4-5 Stunden
Region: Berchtesgadener Land
Veranstalter: Club Aktiv Rafting & Sport
Kosten p.P.: 70 €

Tour-Bewertung

Strecke: 5 Sterne
Sicherheit: 5 Sterne
Tour-Guide: 5 Sterne
Overall:

Erlebnisbericht

Gastbeitrag von Thomas

Wir hatten eine fantastische Zeit beim Rafting auf der Saalach! Dies war unsere erste Wildwasserfahrt mit unserer vierköpfige Familie, inklusive zwei Söhnen im Alter von 14 und 16.

Es war das Highlights unserer Reise nach Bayern. Unser Guide und den freundlichen Service, den wir von Club Aktiv erhielten war erstklassig. Inklusive von hoher Qualität, saubere Ausrüstung. Verpassen Sie nicht diesen Spaß. Sie sind in sehr guten Händen bei Club Aktiv Rafting & Sport.

Rafting-Tour Türkei

Gastbeitrag von Unbekannt

Jeder denkt beim Rafting an Bayern oder Österreich … aber auch in der Türkei gibt es rasante Rafting Touren.

Als wir unser Abi in der Tasche hatten, wollten wir nur eins: Sonne und Spaß. Wir haben dann einen All-inklusiv Urlaub in der Türkei gebucht und haben verschiedene Ausflüge in dem Gebirge um Antalya unternommen.

Ein Ausflug war eine ganztägige Rafting Tour. Morgens holten uns die Guides im Jeep ab, dann ging es über Schotterpisten hoch hinauf ins Gebirge. Dort angekommen, bekamen wir eine Einweisung ins Rafting und quietschgelbe Sicherheitswesten. Wir ließen unsere Schlauchboote ins Wasser und los ging’s. Der Fluss war eiskalt und es dauerte eine Weile, bis wir uns an die frische Wassertemperatur gewöhnt hatten. Dann paddelten wir auch schon energisch los, durch Stromschnellen, die es in sich hatten. Es war eine tierische Gaudi. Irgendwann fingen dann die Guides an, uns mit dem Paddel ins Wasser zu stoßen, der Schock des kalten Wassers war riesig. Zurück ins Boot gekrabbelt, was sich übrigens als große Hürde herausstellte, schmissen wir andere Insassen ins kühle Nass. Fix und fertig nach dem Rafting und der Paddelschlacht, gab es ein leckeres von den Guides vorbereitetes Lunch am Ufer.

Fröhlich und gut ernährt paddelten wir weiter, der Rafting Spaß hatte kein Ende. Kurz vor der Zielgeraden dann eine weitere Überraschung – Klippenspringen. An die Wassertemperatur waren wir nun gewöhnt und so sprangen wir wie junge Rehe unaufhörlich von den Klippen.

Die Rafting Tour in der Türkei war irre. Nicht langweilig sondern ordentlich Speed und jede Menge Abwechslung.

Rafting-Tour Salza (Teil 2)

Rafting auf der Salza hat mich besonders als (relativer) Anfänger beeindruckt. Vor der Fahrt haben die Jungs vom Team uns gefragt, welche Erfahrungen wir bisher beim Rafting sammeln konnten.

Wir hatten eine ziemlich homogene Truppe zusammen, fast alle waren bereits raften gewesen, langjährige Erfahrungen hatte allerdings keiner von uns aufzuweisen. Wir bekamen alle eine kleine Einweisung, was uns zu erwarten habe. Danach räkelten wir uns in die quietschenden Neoprenanzüge, schnallten Schwimmwesten um und setzten uns zum Schutz vor unserer eigenen Unfähigkeit einen Helm auf.

Der Ritt durch den Fluss war dann noch spektakulärer als erwartet. Ich hatte mir vorher schon Erfahrungsberichte angesehen, um mich auf die wilde Fahrt einzustellen. Ich kann mich den Anderen nur anschließen, dass der langsam steigende Schwierigkeitsgrad vom seicht dahinfließenden Gewässer zum reißenden Fluss perfekt ist. Man kommt zunächst gut rein, passt sich innerhalb der Gruppe einander an, und wenn es richtig hart wird, arbeitet das Team einfach nur noch zusammen und erlebt ein großartiges Rafting auf der Salza.

So kommen Anfänger gut rein und auch Profis voll auf ihre Kosten. Vor lauter Aufregung über das Rafting-Erlebnis selber hatte ich vorher gar nicht daran gedacht, dass man durch eine der schönsten Gegenden Österreichs fährt. Sobald der Fluss es einem erlaubt, eröffnen sich dem Auge traumhafte Landschaften in der Steiermark. Ich als Naturliebhaber war jedenfalls restlos begeistert von der scheinbar unberührten Umgebung auf dem Weg.

Rafting auf der Salza gehörte für mich einerseits wegen der Schönheit der Umgebung, andererseits wegen des Flusses selbst zu den gelungensten Abenteuern in dieser Richtung.

Zurück (Übersicht): Rafting auf der Salza

Eigenen Erlebnisbericht schreiben!