Rafting – Ein Überblick

Rafting: Atemberaubende Abenteuer im Wildwasser

Du willst auf dem Wasser mehr erleben? Ein richtiges Abenteuer in der Natur bestehen? Dann solltest Du unbedingt eine Rafting-Tour mitmachen.

Besondere Vorkenntnisse sind für diesen Extremsport nicht notwendig. Wenn Du schwimmen kannst, darfst Du Dich ins Raftingboot setzen. Besonders in den Alpen werden unvergessliche Rafting Touren angeboten. Die Bandbreite des Nervenkitzels reicht von lockeren Einstiegstouren bis hin zu Action geladenen Extremtouren.

Bevor Du eine Rafting Tour buchst, solltest Du beim Veranstalter anfragen, welchen Schwierigkeitsgrad die Tour hat. Erfahrene Raftingguides weisen Dich in die notwendigen Sicherheitsregeln und der Handhabung des Paddels ein. Rein in den Neoprenanzug, Helm auf, Schwimmweste ran und ab ins Boot.

Am Anfang von Rafting Touren werden die verschiedenen Manöver und Kommandos eingeübt. Dann geht es auch schon los mit dem Wildwasser. Das Boot wird durch Stromschnellen gewirbelt und muss an Felsen im Fluss vorbeimanövriert werden.

Das ist nichts für schwache Nerven. Beim Rafting wird Dir die Kraft des Wassers bewusst werden. Wasserwalzen heben das Raftingboot in die Höhe und lassen es im brausenden Wildwasser aufklatschen. Je verblockter der Fluss ist, um so mehr muss gepaddelt werden. Das geht schnell an die eigene Kondition. Wer sich bei der rafting tour nicht festhält, darf eine unfreiwillige Schwimmeinlage absolvieren.

An sich sind rafting touren ein sehr ungefährliches Freizeitvergnügen. Die Raftingguides müssen sich regelmäßig Schulungen unterziehen und kennen ihre Touren sehr genau. Die Boote und das Zubehör werden nach jeder rafting tour kontrolliert.

Eine Rafting Tour kann übrigens auch als Geschenk für Wasserratten durchaus eine coole Idee sein.

Bildquelle: anavanz  / pixelio.de

 

342302_original_R_K_by_anavanz_pixelio.de